Prinzessinnengärten in Kreuzberg erwacht

Temporäre Installation im öffentlichen Raum sind nichts aufregend Neues mehr. Aber der temporäre Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern als neue Bespielung von Brachen ist bisher kaum bekannt, wie z.B. die Prinzessinnengärten in Berlin-Kreuzberg. Eine Gruppe junger Städter zieht auf einer Brachfläche direkt am Moritzplatz in mobilen Kompostbeeten verschiedenstes Biogemüse groß. Urban Gardening nennt sich diese neue Bewegung. Mitmachen kann jeder, der will.

http://prinzessinnengarten.net/

urbanelandwirtschaft_prinzessinnengarten1klein1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s